Vor ein bisschen mehr als 3 Jahren zog KLYO, Muse der Geschichtsschreibung zu ihrer Schwester Urania, Muse der Sternenkunde …
Seitdem hat sich das Restaurant am Donaukanal zu einem der Gastro Hotspots in Wien entwickelt. Alle Speisen werden täglich frisch zubereitet, auf Geschmacksverstärker und künstliche Zusatzstoffe wird zur Gänze verzichtet. Die Produkte werden fast ausschliesslich von regionalen Bauern und Produzenten bezogen, die Säfte stammen zum Beispiel vom familieneigenen Bauernhof aus der Steiermark, das Geschirr wird von der Cousine des Eigentümers per Hand ebenfalls in der Steiermark gefertigt.Neben den Bauernsäften bietet das KLYO ausschliesslich selbstgemachte Limos, Eistees, Smoothies sowie eine umfangreiche Auswahl an Kaffeespezialitäten an; seit Mitte Mai diesen Jahres unterstützt das KLYO die Familie Hernandez aus El Salvator, von der sie Kaffeebohnen für ihren Specialty Coffee direkt importieren um diese dann in Wien selbst zu rösten. Seit dem ersten Lockdown hat das KLYO sein Produktsortiment um einige Produkte wie Gin, Vodka oder Kaffeelikör aus den eigenen Kaffeebohnen erweitert und bietet diese seit Herbst auf ihrem eigenen Onlineshop an.

Land: Österreich
Webseite: klyo.at